Skip to content

SELBECK

September 27, 2014

Erinnerungen eines Handwerksmeisters 2

Mitten in der Natur, in einer kleinen Senke, umgeben von Viehweiden baute das Theodor Fliedner Werk für seine behinderten Menschen, ein ganz neues Beschäftigungszentrum.Selbeck Kühe
Die drei Werkstätten, rechts die Gärtnerei.
Selbeck heißt dieser Flecken und liegt zwischen Mülheim und dem Breitscheider Kreuz an der Kölner Str. Die sog.“ Wohnwagenstrasse“. Hier gibt es einen Wohnwagenhändler neben dem Anderen.Selbeck Baustelle
Im Haus in Lintorf, bei Ratingen gelegen, ist es wohl zu klein geworden, weil hier auch für Suchtkranke zwei neue Häuser gebaut wurden und die Behinderten den Ablauf der „Kur“ wohl stören konnten.
Wir bekamen den Auftrag für die Malerarbeiten in diesem Neubau. Wohl nicht ganz unbegründet, weil wir ja auch schon die Neubauten in Lintorf zur Zufriedenheit der Auftraggeber bearbeitet haben.
Links die Werkstätten, rechts hinten Speisesaal.
Ein großes Architekturbüro aus Essen hatte die Bauaufsicht hier in Selbeck, wie vorher auch schon in Lintorf. Man kannte sich eben.
Unsere Arbeit reduzierte sich auf das Streichen der Wände, Kalksandstein, Fugenglattstrich und die Beschichtung der Stahltüren. Alles andere waren Fertigprodukte.
Im Endstadium der Handwerksarbeiten, wurden nun auch die neuen „Bewohner“ zu für sie zumutbaren Arbeiten herangezogen, wie Arbeiten an den Grünanlagen, Aufräumen der Aussenanlagen und Wege und der Reinigungsarbeiten in den Innenräumen.
Jeden Morgen rollten nun die Busse mit diesen Menschen, Behinderte ?? ich kann sie eigentlich nicht als „behindert“ bezeichnen, eher als gehemmt, aber unsicher schon mal garnicht,auf den Hof.
Fast alle leiden an dem Downsyndrom. Wobei auch „leiden“ die falsche Bezeichnung ist. Sie fühlen sich bestimmt nicht leidend.
Sie strahlen eine Selbstsicherheit aus, die beneidenswert ist. Sie begegnen uns/mir mit einer Unvoreingenommenheit, die für mich schon fast beschämend war. Ein paar von ihnen kannten mich noch von Lintorf, obwohl es schon einige Jahre her war und brachten mich damit fast aus der Fassung.
So, als unsere Arbeiten fast abgeschlossen waren, sprach mich der Vorgesetzte unseres Bauleiters auf die kleinen Hinweisschilder an, die auf der Flurseite der einzelnen Werkstätten im Bereich der Türen angebracht werden sollten. Auf diese „Schildchen“ sollten Embleme für die Menschen sichtbar sein, die in den Werkstätten arbeiteten. Schilder in der Größe von 25 x 15 cm.
Die großen weißen Flächen neben den Türen, boten doch eine viel bessere Alternative und machte den Vorschlag, diese Hinweise überdimensional auf die Wand auf zu bringen.Hobel
„Das ist doch Kunst am Bau, das könnt ihr doch nicht“ erwiderte er.
Jo, da war es wieder, Handwerker können soetwas nicht, nur „Künstler“!! Wie oft habe ich mich über diese Argumentation schon geärgert.
Nun ja, ich zaubere ihnen dort etwas hin und wenn es nicht gut ist, wird es wieder weiß übergestrichen. „Machen sie mal“ war seine lakonische Antwort.

Und dann machte ich das:
Es war für die Werkstatt der Holzverarbeitung gedacht.
Mein lieber Dipl.Ing. war platt und dann folgten eben die anderen Sachen.
Woll –und Teppichverarbeitung:Spinnrad
Kabel- und Steckerverbindungen:Stecker
…….der Bereich der Gärtner:Gärtner.
Der Aufgang zum Heizraum:Ofen
Als das alles genehmigt war, meinte er, nun könnte ich doch auch die Stirnwand dieses unendlich langen Flures gestalten……………….Nun, das ist dann dabei rausgekommen:Zielpunkt 2Ich

Jo, das Gesicht dieses Dipl.Ing. des Architekturbüros Engelhadt aus Essen habe ich bis Heute nicht vergessen.
Und…..? Die Arbeit hat mir verdammt viel Spaß gemacht und schöne Erinnerungen.
Was hab ich doch für einen schönen Beruf !!

Advertisements

From → Uncategorized

3 Kommentare
  1. L. Schill permalink

    Sind toll geworden!

  2. echt schön geschrieben und ja,, sehr beeindruckend, schönen Sonntag, Klaus

  3. Woooowwww!!!!!!
    Beeindruckend!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: